Gartentips Shop

Die Eisheiligen

Rote Blüte

Nach den Eisheiligen können die Pflanzen ins Freiland

Endlich ist es so weit, die Eisheiligen sind vorbei und im Garten kann so richtig losgelegt werden. Denn den alten Wetterweisheiten zufolge sind es die vier Tage im Mai, die wir auch als Eisheilige kennen, die entscheiden, ab wann der Nachtfrost endet und somit die Blumen und Pflanzen hinaus ins Freie können. In diesem Jahr war die Kalte Sophie am 14. Mai und somit ist es jetzt höchste Zeit, endlich alle Pflanzen hinaus ins Freie zu bringen. Wenn sie also noch einige ihrer lieb gewonnenen und gehegten Pflanzen im Haus oder der Wohnung haben, um sie vor nächtlichem Frost zu schützen, dann sollten sie jetzt ihre Pflanzen aus dem Winterquartier holen. Schließlich sollen auch diese Pflanzen die warme Frühlingssonne in vollen Zügen genießen können, um so wieder in voller Pracht erblühen und austreiben zu können.

Und keine Sorge, auch wenn es ab und an noch einmal etwas frisch werden sollte, die Zeit des Nachtfrostes ist vorbei und ein klein wenig Kälte und Morgen Tau hat noch keiner Pflanze wirklich geschadet im Gegenteil! Der morgendliche Tau hilft so mancher Pflanze aufzublühen, also nur keine falsche Scheu, jetzt ist genau die perfekte Zeit um alle Pflanzen, Blumen und Blumenstöcke hinaus ins Freie zu bringen und sie dort bis in den Herbst hinein gedeihen zu lassen.