Gartentips Shop

Grilltopf

Grilltopf mit rotem Deckel

Als Grilltopf wird ein Topf bezeichnet, mit dem man Grillen kann. Ein Grilltopf funktioniert dabei wie ein normaler Holzkohlegrill. Der Unterschied zu einem gewöhnlichen Holzkohlegrill ist die Kompaktheit eines Grilltopfes. Durch die Form eines Topfes liegen alle Bereiche eines Grills eng beieinander. Normalerweise besteht ein Grilltopf aus zwei Grillrosten – einen für das Grillgut, und einen darunter liegenden für die Holzkohle. Im Rumpf des Grilltopfes befindet sich ein verstellbarer Belüftungsschlitz, um die Sauerstoffzufuhr zu gewährleisten. Um eine gewisse Höhe herzustellen, steht der Grilltopf oft auf einem Fuß oder alternativ auf drei Beinen. Damit der Grilltopf der Hitze standhalten kann, ist er normalerweise aus Emaille gefertigt.

Grilltöpfe gibt es aber nicht nur als spezielle Form eines Holzkohle-Grills. So findet man beispielsweise auch Keramik-Grilltöpfe, in denen das Grillgut sowohl vor dem eigentlichen Grillen, als auch danach, aufbewahrt werden kann. So haben sich Grilltöpfe aus Keramik bewährt, in denen sich Fleischwaren vor dem Grillgang gut einlegen lassen. Der luftdichte Abschluss lässt Marinaden so richtig zur Entfaltung kommen. In einem Keramik-Grilltopf wird die Marinade gut von den einzelnen Fleischfasern aufgenommen. Das hat neben dem besonderen Geschmackserlebnis zur Folge, dass das Fleisch auch butterzart wird. Auch nach dem Grillen können fertige Würste oder Steaks in einem Keramik-Grilltopf gut hinterlegt werden. Der Vorteil: Die Keramik-Hülle hält das fertige Grillgut länger warm. Grilltopf Angebotemehr