Gartentips Shop

Hochbeet

Wenn die Rede von einem Hochbeet ist, versteht man darunter Gartenbeete, die nicht ebenerdig angelegt wurden. Das bedeutet, dass sie sich über das übliche Beetniveau erheben. Gerade im Bereich von sehr naturnahen Gärten sind diese Beete anzutreffen. Die Vorteile eines Hochbeetes sind unter anderem, dass Material, welches sonst verrotten würde, in dieser Art des Beetaufbaus Verwendung findet und auch dass nährstoffärmerer Gartenboden verwendet werden kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass Gemüse schneller gedeihen kann. Das hängt mit dem Verrottungsprozess zusammen. Der geht schneller, da die Temperatur erhöht ist, meistens um etwa vier bis acht Grad.

Ein weiterer nicht zu unterschätzender Vorteil beim Hochbeet besteht darin, dass man wesentlich Rücken schonender arbeiten kann. Man muss sich nicht ständig extrem nach unten bücken. Speziell behindertengerechtes Werken am Beet ist hier völlig problemlos möglich.

Das Anlegen eines Hochbeetes sollte man vorher gut planen.

Denn es sind einige Dinge zu beachten, um die Vorteile wirklich nutzen zu können. Zum Beispiel sollte es nur in Nord-Süd Richtung angelegt werden. Die klassische Form ist in der Regel viereckig oder auch rechteckig. Selten gibt es runde Formen wegen der schlechten Nutzbarkeit. Im Internet gibt es sehr ausführliche Anleitungen für das Anlegen eines solchen Hochbeetes.