Gartentips Shop

Schneeglöckchen

Schneegloeckchen im Garten

Das Schneeglöckchen, welches auch unter dem Namen Galanthus bekannt ist, ist eine für den Frühling bekannte Blume, welcher der Pflanzengattung der Amaryllisgewächse angehört und vor allem in Europa dafür bekannt ist, dass es den beginnenden Frühling ankündigt.

In seiner Form eher zierlich und klein gewachsen, zeichnet sich das Schneeglöckchen in erster Linie durch seinen satt grünen Stängel sowie das kleine schneeweiße Köpfchen, welches die Form einer kleinen Glocke hat, aus. Neben Europa sind auch teile Südwestasiens sowie Kleinasiens jene Teile der Welt, in denen das Schneeglöckchen als sogenanntes Wildblumengewächs zu finden ist. Auch in manchen Regionen des Kaspischen Meeres oder aber Nordamerika lassen sich die kleinen schneeweißen Blümchen finden, jedoch ist es bislang nicht geglückt, Schneeglöckchen erfolgreich für den Garten oder aber Zierpflanzenbereich zu kultivieren.

So ist das Schneeglöckchen heutzutage, wie auch schon vor Hunderten von Jahren, ein reines Wildblumengewächs welches seiner Schönheit wie auch seiner heilfördernde Wirkungsweise wegen von je her als sehr beliebter Frühlingsbote gilt. In insgesamt 19 Arten unterteilt ist das Schneeglöckchen je nach Art ein beliebtes Mittel der Naturheilkunde gegen Krankheiten wie zum Beispiel Demenz oder aber Alzheimer. Jedoch ist das Schneeglöckchen trotz seiner heilsamen Wirkung eine Pflanze, welche nicht verspeist werden sollte, da einige Inhaltstoffe der Pflanze beim direkten und unbedachten Verzehr zu leichten bis mittelschweren Vergiftungserscheinungen führen könnte!