Gartentips Shop

Sonnenblume

Sonnenblume im Garten

Die Sonnenblumen, welche in der Botanik auch Helianthus annuus genannt wird, ist eine Pflanzenart, die der Gattung der Sonnenblumen anhört und somit der Pflanzenfamilie der Korbblütler angehört.

Ursprünglich in den warmen Gebieten des Mississippis wie auch des heutigen Mexikos ist die Sonnenblumen einer jenen Blumen, die archäologischen Forschungen zufolge nachweislich schon um 2500 vor Christus von südamerikanischen Urvölkern wie zum Beispiel den Inkas kultiviert und als Nutz-, wie auch rituell verwendete Pflanze genutzt wurde. Schließlich von spanischen Seefahrern aus Amerika nach Europa gebracht wurde die Sonnenblumen auch in Europa und vielen weiteren Teilen der Welt heimisch und gilt sie heute als eine der meist genutzten Zier- wie auch Nutzpflanzen der Welt.

In ihrem Aussehen grundsätzlich oftmals gleichbleibend zeichnet die Sonnenblume sich durch einen robusten und eher dicken Stängel sowie satt gelbe Blütenblätter aus. In der Mitte des Blütenkopfes befinden sich die Sonnenblumenkerne, die als Samen zum Fortpflanzung der Pflanze dient und dem Menschen schon seit der Zeit der Inkas als vielschichtiges Lebensmittel dient. Doch nicht nur im Bereich der Ernährung erfreut die Sonnenblume sich nach wie vor reger Beliebtheit, auch als Zierpflanze ist die robuste und sehr ausdauernde Sonnenblume sehr beliebt und eignet sie sich als Schnittblume ebenso wie als sommerliche Bepflanzung im Garten.